Fleißige Nachtarbeiter

Datum: 22. September 2012
Gleich zwei Motorschäden gab es beim Zeittraining in Monza. Zum einen erwischte es in Qualifying 1 den BMW Z4 von Lars Pergande und in Qualifying 2 den Porsche von Stefan Nägler/André Krumbach.

Beide Teams fingen mit den Arbeiten jedoch zügig an und wurden dann auch in der Nacht noch fertig. "Wir hatten nur kleinere Probleme. Eigentlich lief es ganz gut", so André Krumbach. Der Porsche-Pilot und Teamchef freute sich auch: "Endlich hat es sich mal gelohnt ein T-Car mitzuhaben..." DieKRS ATZ Motorsport-Truppe baute den Motor aus dem einen Porsche aus und zeitgleich im anderen Porsche wieder ein.

Und auch die Pergande-Truppe hatte nur mit kleinen Widrigkeiten zu kämpfen: "Es ist ein reine Fleißarbeit aber es klappte alles ganz gut".

Beide Autos werden also in Rennen 1 starten können. (Text: Ralph Monschauer - motorsport-xl.de)

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Datum: 24. Oktober 2022

Auch in der Saison 2023 wird man GT4-Fahrern im GTC Race eine große Karrierechance bieten. Die GT4-Förderung der Fahrerinnen und Fahrer geht weiter. Ab…