Finn Zulauf bei Rutronik Racing mit Luca Engstler

Datum: 28. Juli 2022

Beim dritten Rennwochenende des GTC Race auf dem Nürburgring wird GT3 Förderpilot Finn Zulauf sich das Cockpit des Audi R8 LMS GT3 mit Luca Engstler teilen.

„Wir mussten Umstrukturierungen vornehmen, da die Steer-by-wire-Fahrzeuge an diesem Wochenende nicht zur Verfügung stehen und durch Krankheit von Fahrern zwei Fahrzeuge nicht besetzt werden konnten“, so GTC Race-Organisator Ralph Monschauer.

Und weiter: „Durch die 24 Stunden von Spa, die gleichzeitig stattfinden, hätte Stammfahrer Markus Winkelhock sowieso nicht mit Finn starten können. Außerdem ist diese Überschneidung für uns natürlich ein Nachteil, da kaum noch GT3-Autos oder auch Ingenieure und Mechaniker zur Verfügung stehen. Deswegen ist diese Alternative für Finn und uns eine perfekte Lösung!“

Für den gerade 18 Jahre alt gewordenen GT3 Förderpiloten ist die Situation auch kein Problem, da er im gleichen Team bleibt und die Abläufe so gewohnt ist. Gerade das war Organisator Monschauer wichtig, um den Stellenwert der GT3-Förderung herauszustellen.

Mit Luca Engstler, der sich das Cockpit normalerweise mit AM-Pilot Tommy Tulpe teilt, hat Finn nun ebenfalls einen Audi Sport Fahrerkader-Piloten an seiner Seite, der seine Schnelligkeit beim letzten GTC-Rennwochenende auf dem Lausitzring mit einem Sieg im GT Sprint-Rennen 2 gezeigt hat.

„Am Ende muss ich mich hier bei Rutronik Racing und auch bei Luca Engstler bedanken, dass wir in allerkürzester Zeit eine hervorragende Lösung für alle Parteien gefunden haben. Wir haben durch diese Verkettung zwar nun drei GT3 weniger und mit weiteren zwei Pech durch Krankheit, aber wir haben den GT3 Förderpiloten in den Vordergrund gestellt und den GT4 Kader-Piloten 2022 damit auch signalisiert, dass unser Förderprogramm auch in einer Krise vorbildlich funktioniert“, so nochmals Monschauer.

Am heutigen Donnerstag (28.07.) wird Finn Zulauf schon den ersten Test im Audi R8 LMS GT3 auf dem Nürburgring bestreiten und sich mit Luca Engstler auf das Rennwochenende vorbereiten.

Am Freitag beginnt der offizielle Teil des Rennwochenendes und endete am Sonntag mit den Rennen des GT Sprint. Als SemiPro bestreitet Finn Zulauf den Start des GT60 powered by Pirelli und Rennen 1 des GT Sprint.

GTC Race Zeitplan Nürburgring
Freitag, 29. Juli 2022

10:35 - 11:15 Uhr 1. Freies Training GTC Race (40 Minuten)
13:30 - 14:10 Uhr 2. Freies Training GTC Race (40 Minuten)
16:05 - 16:25 Uhr Qualifying GT60 powered by Pirelli (20 Minuten)

Samstag, 30. Juli 2022
08:40 - 09:00 Uhr Qualifying 1 GT Sprint (20 Minuten) - im Livestream
12:05 - 12:25 Uhr Qualifying 2 GT Sprint (20 Minuten) - im Livestream
15:35 - 16:35 Uhr Rennen GT60 powered by Pirelli (60 Minuten) - im Livestream

Sonntag, 31. Juli 2022
09:50 - 10:20 Uhr Rennen 1 GT Sprint (30 Minuten) - im Livestream
13:55 - 14:25 Uhr Rennen 2 GT Sprint (30 Minuten) - im Livestream




Weitere News

(C) GTC Race/Alexander Trienitz
Datum: 10. Juli 2024

Die Technologie-Rennserie GTC Race begrüßt weitere starke Partner. Auf dem Nürburgring traten die neuen Partner des GTC Race erstmals öffentlich in…