Fabian Plentz nicht zu schlagen

Datum: 8. April 2016
Fabian Plentz ist der erste Polesitter im neuen Dunlop 60. Im Nachttraining in Misano sicherte sich Plentz im Audi R8 LMS von HCB Rutronik Startplatz eins für das einstündige Rennen.

Damit hat Fabian Plentz alle Qualifyings des Tages für sich entschieden, nachdem er schon in den beiden Zeittrainings des DMV GTC jeweils der Schnellste war. Ganz nebenbei gewann er auch die beiden Qualifyings der SCC, sodass er insgesamt fünf erste Plätze feiern konnte.

Aber: Der Abstand zu den Verfolgern ist kleiner geworden. Rang zwei im Training zum Dunlop 60 ging an Egon Allgäuer im Ferrari F458 GT3. "Wir haben in der Pause zwischen den Qualifyings einiges am Setup gefunden. Ich kann jetzt deutlich schneller fahren", freute sich Allgäuer. Rang drei ging an Klaus Dieter Frers im nagelneuen Ferrari F488 GT3. "Ich kämpfe derzeit noch mit etwas stumpfen Waffen, weil die Hinterachse nicht genügend Grip bietet", erklärte er hinterher. Das Team versucht noch am Setup zu feilen, um den beiden in der ersten Startreihe näher auf die Pelle zu rücken.

Alle Ergebnisse gibt es hier.

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Foto: Alex Trienitz
Datum: 27. Dezember 2023

Video. Wir stellen euch in diesem Video zwei der GT4 Kader Piloten*innen 2023 etwas genauer vor: Vivien Schöllhorn und Ivan Peklin.