Fabian Plentz mit der ersten Bestzeit

Datum: 8. April 2016
Im italienischen Misano wurde die Saison des DMV GTC jetzt offiziell eröffnet. Beim ersten freien Training auf der Strecke nahe Rimini konnten die Piloten erste Duftmarken setzen.

Am besten machte das Fabian Plent im Audi R8 LMS ultra. Bei 1:54.382 blieb die Stoppuhr in seiner schnellsten Runde stehen. Direkt dahinter rangiert Egon Allgäuer im ferrari F458 GT3 1:54.579 Minuten. Auf Rang drei kam Klaus Dieter Frers mit 1:54.909 Minuten um den Kurs. Damit wurden die ersten drei Positionen von der GT3 Klasse belegt.

Insgesamt treten in Misano weniger Fahrzeuge an, als ursprünglich erwartet. "Wir haben leider viel Pech, weil uns Fahrer ganz kurzfristig ausgefallen sind", sagt Serien-Chef Ralph Monschauer. Gleich vier Fahrer mussten krankheitsbedingt passen. Andere stecken kurzfristig in privaten Verpflichtungen oder haben die Autos für den Auftakt nicht rechtzeitig fertig bekommen. So verunfallte ein DMV-GTC-Teilnehmer vor Kurzem beim Test und konnte den Wagen noch nicht wieder komplett auf die Räder stellen. Doch schon jetzt steht fest, dass der DMV GTC in Hockenheim ein volles Fahrerfeld präsentieren kann.

In Misano geht es um 12.30 Uhr mit dem ersten Qualifying weiter. Die Ergebnisse vom freien Training sind hier.

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Das Brüderpaar Paul und Louis König startet 2021 im GTC Race (Foto: Gruppe C)
Datum: 27. April 2021

Ein Brüderpaar vervollständigt in dieser Saison 2021 das GT4-Fahrerfeld im GTC Race. Louis-Vincent und Paul-Aurel König starten mit Allied Racing in einem…

Datum: 8. April 2021

Aufgrund der weiter unsicheren Pandemie-Lage ist momentan der Terminkalender des GTC Race noch nicht mit allen fünf Veranstaltungen bestätigt.