Erneutes Spektakel von Antonin Herbeck

Datum: 23. September 2016
Auch im zweiten Qualifying war Antonin Herbeck nicht zu schlagen. Der Tscheche sicherte sich mit einer 1:32,556 Minuten die Pole-Position für das zweite Rennen des Wochenendes.

Es war ein kleines Déjà-vu, denn wie im freien Training und im ersten Zeittraining war Henk Thuis der Zweitschnellste im Feld. Der Niederländer wird somit auch im zweiten Rennen neben dem Pagani Zonda von Herbeck in das 30-Minuten-Rennen starten.

Mit Dennis Waszek in der dritten Position ist auch der zweite Pilot, der sein Heimspiel in Most feiert, unter den ersten Drei. Lange sah es nach einer tschechischen ersten Startreihe aus, jedoch konnte der Pumaxs von Thuis den Kurs wenige Zehntelsekunden schneller umrunden als Waszek.

Schnellster in der Klasse 7 war am Ende des zweiten Qualifying Klaus Horn. Im Porsche 997 GT3 Cup fuhr er die zehntschnellste Zeit im Gesamtklassement, wobei er seinen Konkurrenten gleich um mehr als eine halbe Sekunde in die Schranken verwies.

Luca Wollgarten, der das zweite Qualifying auf dem BMW M235i Racing bestritten hat, fuhr die schnellste Runde in der Klasse 4 und startet von der 14. Position ins zweite Rennen.

Stimmen zur Session:
Antonin Herbeck: „Ich war vor diesem Wochenende das ein oder andere Mal zum Training hier. Das ist mein Vorteil gegenüber den anderen Teilnehmern. Es ist schön, in dieser tollen Serie zu fahren und ich bin sehr glücklich, dass ich in beiden Rennen auf der Pole Position stehe. Jetzt geht der Blick nach vorne, denn ich möchte nun auch die Rennen für mich entscheiden.“

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Der Carbon-Bolide KTM X-BOW GTX startet ab 2021 im GTC Race (Foto: KTM)
Datum: 8. Februar 2021

Nach der geglückten Premiere des KTM X-BOW GTX im November 2020 beim Finale des GTC Race auf dem Hockenheimring, wird man auch 2021 mit dem Sportwagen aus…