Drama um Klaus-Dieter Frers in Rennen 1

Datum: 27. Juli 2013
Großes Pech hatte Ferrari-Pilot Klaus-Dieter Frers bei Rennen 1 der DMV TCC auf dem Hockenheimring. Auf Platz drei liegend fiel er aus.

"Ich habe im Auto getobt. Natürlich!"; so ein später wieder ruhiger Klaus-Dieter Frers nach dem Hitzerennen von Hockenheim.

Zum ersten Mal war Frers an diesem Wochenende mit demFerrari 458 GT3 unterwegs (siehe Bericht). Und es lief von Beginn an sehr gut. In Q1 kam er mit einer Zeit von1:45.042 Minuten auf Platz drei in der Klasse und Gesamtplatz fünf im starken Feld.

In Rennen 1 am Samstagmorgen entwickelte sich alles bestens und der Delbrücker Unternehmer lag schon auf Gesamtplatz drei, als es acht Minuten vor Ende zu Motoraussetzern kam. Kurz vor Rennende musste er seinen Platz abgeben und fuhr an die Box. Diagnose: Benzinmangel!

"Eine Fehlkalkulation des Teams. Es gibt im Auto eine Anzeige über den Spritverbrauch, die aber anscheinend fehlerhaft war. Darauf hat man sich verlassen und Berechnungen angestellt. So ist es passiert. Das ist aber jetzt nicht mehr zu ändern. Wenn ich es positiv sehe, dann ist es aber super, dass ich im ersten Rennen so weit nach vorne kam. In Rennen 2 wird es schwerer, da ich von P8 starte und es heißer wird - aber ich werde kämpfen!" (Text: Ralph Monschauer - motorsport-xl.de)

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Datum: 21. Januar 2021

Die Vorbereitung für die neue Saison GTC Race 2021 laufen auf Hochtouren. Das Reglement ist erstellt und wird bald vorab der DMSB-Prüfung veröffentlicht…