Doppelpole für Plentz

Datum: 8. April 2016
Fabian Plentz hat im zweiten Qualifying des Tages die Konkurrenz deklassiert. Auf feuchter Piste mit sehr seifigen Bedingungen lag er am Ende 1,5 Sekunden vor dem Zweitplatzierten.

Leichter Nieselregen kurz vor der Session verwandelte die Piste in Misano in eine schmierig glatte Bahn, die alle Fahrer richtg forderte. "Wir kommen mit den Reifen immer besser zu Recht, aber Misano ist bei Regen nicht einfach zu fahren", erklärte Fabian Plentz. Egon Allgäuer, der sich kurz vor Toresschluss noch Platz zwei sicherte meinte: "Du musst im Nassen höllisch aufpassen und von allen Kurbs und Linien wegbleiben. Daher hab ich es vorsichtig angehen lassen und bin von Runde zu Runde besser klar gekommen." Das schlug sich auch auf dem Zeitenlonitor nieder, auf dem sich die Startnummer 458 Runde um Runde verbesserte.

Als das schwarz-weiß karrierte Tuch draußen war, wagte Allgäuer einen letzten Versuch und traf die Ideallinie noch besser. Der Lohn war Rang zwei. Gleichzeitig ärgerte er HCB Rutronik. das Team mit Plentz und Tommy Tulpe stand mit seinen beiden Audis auf den Plätzen eins und zwei. Allgäuer schob sich um 0,4 Sekunden an Tulpe vorbei und verwies seinen Gegner auf Startplatz drei. "Das ist mein erstes Jahr im geschlossenen Tourenwagen. daher ist das für mich trotzdem ein Erfolg. Schade nur, dass es nicht zur eigenen Reihe eins für unser Team geklappt hat", sagte Tulpe.

Die Ergebnisse gibt es hier.

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Alle Fahrer von 16 bis 30 Jahren stehen im GT4 Kader des GTC Race und kämpfen um die GT3 Förderung - Foto: Alex Trienitz
Datum: 19. Mai 2022

Immer mehr etabliert sich das GTC Race als Serie für den Einstieg in den Motorsport für junge Pilotinnen und Piloten. Nun plant man den nächsten Schritt…