Doppelpole für Kuismanen in Belgien

Datum: 4. September 2015
Pertti Kuismanen hat mit seiner Chrysler Viper auch das zweite Qualifying in Spa gewonnen. Erneut sicherte sich Christian Gläsel den zweiten Platz vor Jürgen Bender und Jack Crow.

Die Startplätze eins bis vier sind bei den beiden Rennen in Spa identisch. Dabei sah es im zweiten Qualifying lange Zeit so aus, als ob Christian Gläsel zurückschlagen könnte. Bis kurz vor Schluss führte er mit einer Zeit von 2:22.638 Minuten. Doch kurz vor Schluss hatte Pertti Kuismanen seinen besten Pfeil im Köcher und brannte mit 2:21.640 Minuten die erste Zeit des Tages und 2:22 Minuten in den Asphalt von Spa.

Bester GT3-Pilot war erneut Jürgen Bender knapp vor Jack Crow. In der Porsche-Wertung konnten Christof und Thomas Langer die 991-Welt wieder gradebiegen. Im Gegensatz zum ersten Qualifying waren die beiden jüngeren 991 GT3 Cup diesmal vor dem besten 997 Cup, der von Thomas Winkler pilotiert wurde.

Besonders viel Aufmerksamkeit bekommt an diesem Wochenende Johannes Kreuer. Der Duisburger pilotiert einen offenen Donkervoort D8 180R in der Klasse 5. Mit 2:42.430 Minuten kämpft Kreuer im Mittelfeld gegen deutlich stärkere Boliden aus den anderen Klassen.

Klaus Dieter Frers wird das Wochenende wahrscheinlich jetzt schon beenden. Gegen Ende des zweiten Qualifyings gab es zwischen dem Ferrari-Piloten und einem Porsche-Fahrer offensichtlich ein Missverständnis beim Überholen. Frers wich aus und landete mit der rechten Front in der Mauer.

Stimmen der Fahrer:

Christian Gläsel: „Wir haben gegen Ende des Qualifyings einiges ausprobiert. Dass ich Platz eins noch verloren habe, ärgert mich deshalb nicht. Pertti hat auch eine wirklich gute Zeit rausgehauen.“

Klaus Dieter Frers: „Der Unfall war absolut unnötig. Der andere Fahrer hat blaue Flaggen gezeigt bekommen und ich dachte er sieht mich. Jetzt bauen wir das Auto auseinander und sehen mal, ob es weitergehen kann oder nicht.“

Alle Ergebnisse gibt es hier.

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Der Mercedes-AMG GT3 von Space Drive Racing wurde in diesem Jahr erneut mit Steer-by-wire-Technologie eingesetzt
Datum: 27. November 2021

Nach einjähriger Unterbrechung hat die Messe Essen Motor Show am Freitagmorgen, um 9.00 Uhr, wieder begonnen. GTC Race ist erneut mit einem eigenen Stand…

Tim Heinemann im Mercedes-AMG GT3 mit Steer-by-wire-Technologie im GTC Race (Foto: Alex Trienitz)
Datum: 28. September 2021

Es war eine überaus erfolgreiche Saison 2021 im GTC Race für Tim Heinemann. Am Ende stand die GT3-Meisterschaft und der PRO-Titel im Goodyear 60.