Dörr Motorsport mit „Space Drive“ im GTC Race / Goodyear 60

Datum: 2. April 2020

GTC Race / Goodyear 60 stellen für Dörr Motorsport eine optimale Plattform dar, um Neues zu testen. Deshalb kann das Team aus Frankfurt nun zwei Fahrzeuge für die Rahmenserie der DTM bekanntgeben. Zum einen wird erneut Gregor Drasal auf einem Lamborghini Huracán Evo an den Start gehen. Zum anderen Phil Dörr auf einem McLaren 570S GT4, der mit der Steer-by-Wire Technologie „Space Drive“ ausgestattet ist, einer innovativen Technologie, mit der ein sicheres Steuern ohne mechanische Verbindung zwischen Lenksäule und Lenkgetriebe möglich ist. Saisonauftakt im GTC Race / Goodyear 60 wird Stand heute Mitte Juli auf dem Norisring.

Das GTC Race / Goodyear 60 hat 2020 enorm an Prestige gewonnen. Ist die Serie schon immer sehr beliebt bei Gentlemen Drivern und Nachwuchspiloten, fährt sie dieses Jahr im Rahmen der DTM. „Das ist für uns ein enormer Pluspunkt. Wir betreiben Kundensport und wollen unseren Fahrerinnen und Fahrern ein möglichst für Sie perfektes Umfeld bieten“, so Robin Dörr, Team Manager von Dörr Motorsport und Ansprechpartner für McLaren Customer Racing in Deutschland. „Unsere Gentlemen Driver finden sich hier unter Gleichgesinnten und können zusammen mit unserem professionellen Team bis an ihr persönliches Limit gehen.“

Dörr Motorsport geht aktuell mit zwei Supersportwagen an den Start. Zum einen wird Gentlemen Driver Gregor Drasal erneut auf seinem Lamborghini Huracán Evo antreten, zum anderen wird Phil Dörr nicht ausschließlich um Punkte fahren. Sein McLaren 570S GT4 ist in dieser Saison zugleich Entwicklungsfahrzeug, ausgestattet mit der innovativen Steer-by-Wire Technologie „Space Drive“ und soll auf der Rennstrecke unter den extremen Belastungen getestet werden. Wortwörtlich übersetzt bedeutet das „Steuern-per-Kabel“. Dabei besteht zwischen dem eigentlichen Impulsgeber für die Lenkung, zum Beispiel dem Lenkrad, und den Rädern keinerlei mechanische Verbindung mehr. Vielmehr werden alle Lenkbefehle elektrisch über ein Steuergerät an einen Motor übermittelt, der die Lenkbewegungen schließlich ausführt und an die Räder weiterleitet.

Die Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co KG steckt hinter der Space Drive Technologie. Das auf die Entwickung ausfallsicherer Drive-by-Wire Systeme und Fahrwerksystemlösungen spezialisierte Unternehmen mit Sitz in Herzogenaurach und einer Produktionsstätte in Pfronstetten Aichelau möchte die aus der Behindertenmobilität stammende Technologie jetzt zur Serienreife bringen. „Der Test unter den Extrembedingungen des Rennsports liefert fundamentale Erkenntnisse für die Weiterentwicklung des Systems“, unterstreicht Roland Arnold, CEO der Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co KG. „Wir freuen uns, mit Dörr Motorsport einen unabhängigen Test-Partner gefunden zu haben, mit dem wir die Technologie jetzt weiter nach vorn bringen können. Es ist extrem wichtig für den Entwicklungsprozess das System mit unterschiedlichen Fahrzeugtypen testen zu können.“ Durch den Wegfall der Lenksäule können künftig nicht nur neue Innenraumkonzepte für PKW entwickelt werden. Zudem wird auch Platz für zusätzliche Sensoren und weitere Steuereinheiten geschaffen, die das automatisierte bzw. autonome (Auto)fahren erleichtern. Kurz gesagt: „Space Drive“ ist eine dreifach redundante elektronische Fahr- und Lenksystem mit allen funktionalen Sicherheiten und somit eine Schlüsseltechnologie für das autonome Fahren in Level 4 & 5.

Das GTC Race / Goodyear 60 ist die Nachfolgeserie des DMV GTC. Mit bewährtem Team und zwei Sprintrennen und einem Langstreckenrennen an einem Rennwochenende fährt das Starterfeld im Rahmen der DTM. „Dörr Motorsport ist für uns ein absolut verlässlicher Partner, der sicher auch dieses Jahr wieder einige Male auf dem Podium zu sehen sein wird“, so Ralph Monschauer, Promoter des GTC Race / Goodyear 60. „Wir gehen alle gerade durch herausfordernde Zeiten, da bekommt eine professionelle Zusammenarbeit noch mehr an Bedeutung.“ Das erste Rennwochenende wird aktuell Mitte Juli auf dem Norisring gefeiert, eine neue Strecke im Rennkalender von Dörr Motorsport.




Weitere News

GTC Race und Goodyear 60 starten im Juli in die Vorbereitungen zu neuen Saison. Schon 2015 war Thomas Langer mit seinem Porsche auf dem Lausitzring am Start in der Serie.
Datum: 1. Juli 2020

In 50 Tagen startet die Meisterschaft des GTC Race und Goodyear 60. Vom 21. bis 23. August 2020 ist man im Rahmenprogramm der DTM zu Gast auf dem…