DMV GTC mit starkem Starterfeld in Hockenheim

Datum: 28. Juni 2015
Am kommenden Wochenende (03./04. Juli 2015) kommt es in Hockenheim zu Rennen 7 und 8 des DMV GT und Touring Car Cup (DMV GTC). Über 30 Fahrzeuge werden am Start sein.

Beim vierten Rennwochenende des DMV GTC darf man auf den Auftritt der Teams gespannt sein. Nach dem Saisonauftakt in Hockenheim, den beiden Terminen in Oschersleben und Red Bull Ring ist man abermals zu Gast auf dem GP-Kurs im Badischen.

“Das Fahrerfeld ist schon jetzt sehr vielversprechend“, so Organisator Ralph Monschauer vor den nächsten Rennen. „Wir haben einige Traumsportwagen am Start und dazu noch weitere Highlights.“

Die einzelnen Klassen sind gut gefüllt und für die Fahrer geht es abermals um wichtige Meisterschaftspunkte. Stärkste Einzelklasse ist einmal mehr die Klasse 8. Dort starten reine GT3-Fahrzeuge, die sich streng an die Balance of Performance (BoP) des DMV GTC halten müssen. Bisher gab es dort über elf Nennungen. Eine Prognose über den Klassensieg abzugeben, ist fast unmöglich, da einige Piloten neben dem Sieg in der eigenen Klasse auch für den Gesamtsieg in Frage kommen könnten. So wie es beim Saisonauftakt schon Vizemeister Jürgen Bender (Corvette GT3) gelang. Und auch Klaus Dieter Frers war mit seinem Ferrari 458 GT3 in Oschersleben schon ganz vorne. Die Fans dürfen sich auf sieben verschiedene Hersteller (Audi, BMW, Chevrolet, Ferrari, Ford, Lamborghini und Porsche) freuen.

Neben der reinen GT3-Klasse, gibt es auch noch weitere GT-Fahrzeuge in der Klasse 10. In dieser Klasse gibt es lediglich ein Gewichtslimit von 1.100 kg. Ansonsten ist es technisch (fast) offen. Und hier sind richtige Granaten am Start. Chrysler Viper GTS-R, Porsche 997 GT2, Porsche 993 GT2, Ford GT GT3 und nicht zuletzt den einzigen weltweit in einem Rennen eingesetzten Pagani Zonda von Antonin Herbeck. Der Tscheche gewann schon Rennen 1 in Oschersleben und man darf auch in Hockenheim auf ihn zählen. Aber Pertti Kuismanen (Viper) oder Fritz K. (Porsche 997 GT2) werden sicherlich noch ein gewaltiges Wort mitreden wollen. Das Duo gewann die beiden letzten Rennen auf dem Red Bull Ring und ist immer für den Gesamtsieg gut.

Ebenfalls stark besetzt ist auf dem Hockenheimring die Klasse 7, die in dieser Saison erstmals in zwei Klassen unterteilt wurde. Hier starten Porsche 997 GT3 Cup auf der einen Seite und Porsche 991 GT3 Cup auf der anderen Seite. Auch hier sind insgesamt elf Fahrzeuge mit den vor Partie. Unter anderen die momentanen Tabellenführer Marcel Hartmann/André Krumbach (997), die um jeden Punkte kämpfen. Allerdings gibt es hier reichlich Mitbewerber. Nicht zuletzt der Hockenheim Cup-Sieger von 2014, Kai Pfister, mit dem wieder zu rechnen sein dürfte.

Bei den 991er ist Christof Langer immer für den Sieg gut und er kämpft dort gegen seinen Bruder Thomas Langer aber auch gegen Alexander Markin oder Stefan Oschmann.

Fünf Starter hat die Klasse 9 wo es ein who is who von Porsche gibt. Egal ob 997 GT3, 996 RSR oder 997 GT3 R. Hier ist einiges vertreten. Und auch hier drückt man sich gerne um eine Prognose. Auf dem Red Bull Ring konnte Markus Alber noch gewinnen. Diesmal hat er reichlich Druck vom finnischen Gaststarter Jorma Vanhanen, Peter Mamerow, Jesse James oder auch Alois Rieder.

Neben den spannenden Rennen darf man sich aber auch auf den neuen Mercedes AMG GT3 freuen. Auf einer Ausstellungsfläche wird er erstmals im Rahmen des DMV GTC in Hockenheim gezeigt.

Los geht es mit dem Freien Training am Freitagmorgen, bevor es am Nachmittag bei den Qualifying-Sitzungen Ernst wird. Dort entscheidet sich die jeweilige Startaufstellung für die beiden Rennen am Samstag.

DMV GT und Touring Car Cup (DMV GTC)
Freitag, 03. Juli 2015

11.20 - 11.40 Uhr Freies Training (20 Minuten)
14.25 - 14.45 Uhr 1. Zeittraining (20 Minuten)
17.00 - 17.20 Uhr 2. Zeittraining (20 Minuten)

Samstag, 04. Juli 2015
10.05 - 10.35 Uhr Rennen 1 (30 Minuten)
14.05 - 14.35 Uhr Rennen 2 (30 Minuten)

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Auf Rennen im Rennen kann man sich 2021 im GTC Race freuen. Die GT4-Klasse wächst weiter stark an (Foto: Alexander Trienitz)
Datum: 29. April 2021

Die GT4-Klasse in der diesjährigen Saison der Serie GTC Race wächst weiter stark an. Am Ende winkt ein kostenfreier GT3-Test und eine GT3-Saison.

Saisonstart ist in Oschersleben
Datum: 27. März 2021

Die Saison GTC Race beginnt vom 23. bis 25. April 2021 auf dem Kurs in Oschersleben und geht weiter zum Lausitzring. Ende Juli startet man in der Eifel…