CV Performance Group feiert zwei Klassensiege am Lausitzring

Datum: 18. Juli 2022

Nach einer rund dreimonatigen Pause wurde das GTC Race am vergangenen Wochenende auf dem DEKRA Lausitzring fortgesetzt. Die CV Performance Group setzte dabei zwei Mercedes-AMG GT4 ein. Am Steuer des Fahrzeugs mit der Startnummer #85 wechselte sich Julian Hanses mit Phillippe Denes ab. Im Schwesterwagen gingen Rückkehrer Matias Salonen, der bereits 2021 für das Team in der DTM Trophy fuhr, sowie Ivan Stanchin an den Start.

Der Samstag auf dem Lausitzring stand komplett im Zeichen des GT60 powered by Pirelli, dem 1-Stunden Rennen des GTC Race mit Fahrerwechsel. Vom zweiten Startplatz in der GT4-Kategorie fuhren Hanses und Denes, der sein erstes Rennen für die CV Performance Group bestritt, zum überlegenen Klassensieg nach 60 Rennminuten. Das Schwesterfahrzeug wurde auf der neunten Position in der Klasse gewertet.

Am Sonntag standen die beiden GT Sprint-Rennen über je 30 Minuten Renndistanz auf dem Zeitplan, welche von je einem Fahrer bestritten wurden. Julian Hanses nahm den ersten Sprintlauf von der Pole-Position in der GT4-Klasse auf. Doch im Startgetümmel und einen Dreher im GT3-Feld fiel der letztjährige Porsche Carrera Cup-Pilot weit zurück. In der restlichen Renndistanz konnte sich Hanses auf die zweite Position in der GT4-Klasse zurückkämpfen. Matias Salonen beendete den Lauf auf Rang vier und verpasste dabei eine Podestplatzierung um nur rund 0,150 Sekunden. Im zweiten Lauf fuhr Phillippe Denes, der für das Mercedes-AMG-Kundenteam 2022 noch in der DTM Trophy starten wird, einen überlegenen Klassensieg ein. Mehr als 23 Sekunden Vorsprung erfuhr er auf seinen engsten Verfolger in der GT4-Kategorie. Zwei Rennstarts – zwei Siege: Ein perfekter Renneinstand für den Kalifornier im Team von Christian Voß! Ivan Stanchin beendete den Lauf auf Rang elf in der Klasse.

„Drei Rennen, zwei Siege. Und auch den ersten Sprintlauf hätten wir vom Speed für uns entscheiden können. Es war ein fast perfektes Rennwochenende für uns. Wir wollen beim nächsten Rennwochenende auf dem Nürburgring genau dort weitermachen, wo wir hier in der Lausitz aufgehört haben“, so ein glücklicher Christian Voß nach dem Rennwochenende in Brandenburg.

Das nächste Rennwochenende im GTC Race findet am letzten Juliwochenende auf dem Nürburgring statt.




Weitere News

(C) GTC Race/Alexander Trienitz
Datum: 10. Juli 2024

Die Technologie-Rennserie GTC Race begrüßt weitere starke Partner. Auf dem Nürburgring traten die neuen Partner des GTC Race erstmals öffentlich in…