Boxenzelt GTC Race im Rahmenprogramm der DTM

Datum: 12. Januar 2020

Das eingeplante Boxenzelt für die Teilnehmer GTC Race nimmt immer weitere Formen an und wird beachtlich werden.

Bekanntlich startet die Serie GTC Race in dieser Saison 2020 fünfmal im Rahmenprogramm der DTM. Und bekanntlich wird man dort keine Boxen zur Verfügung haben. Daher hat man sich von Seiten der Serienausschreibers entschlossen, ein komplettes eigenes Boxenzelt aufzubauen.

"Wir haben mit vielen Anbietern gesprochen und sehr viele gute Konzepte vorgelegt bekommen", so Lena Monschauer, die für diese Projekt verantwortlich ist. "Momentan gibt es einen großen Favoriten. Hier haben wir noch einen Termin vor Ort, wo ein Teil des Boxenzelts aufgebaut wird. Danach wird die Entscheidung fallen."

Das Boxenzelt wird allen Teilnehmer von GTC und Goodyear 60 zur Verfügung stehen und komplett von der Serienorganisation aufgebaut. Die Teams benötigen keinen eigenen Aufbau. Logistik und Aufbau sind in Einschreibung/Nenngeld enthalten. Die Anreise ist ab Donnerstagmorgen möglich und muss am Donnerstagabend abgeschlossen sein. Die Abreise erfolgt ab Sonntagabend.

"Jedes Team hat seinen Platz und kann hinter dem Zelt seinen LKW, Anhänger oder Transporter abstellen. Diese Fahrzeuge können dort das gesamte Rennwochenende dort stehen bleiben", so Lena Monschauer. "Pro Fahrzeug wird man 5 x 10 Meter mit Schwerlastboden zur Verfügung bekommen. Genug Platz und Aufbau wie in einer gewöhnlichen Box. Und mit der Möglichkeit zur professionellen Arbeit. Auch die Rampen zur Ausfahrt werden zur Verfügung gestellt."

Abgetrennt wird ein Arbeitsbereich von 7 x 5 Meter, der einheitlich aussehen wird. "Auch diese Arbeiten werden von uns übernommen und so wird das Aussehen perfekt abgestimmt und die Wände lassen sich individuell bedrucken."

Der hintere Teil von 3 x 5 Meter ist vorgesehen für individuelle Verwendung der jeweiligen Teams und soll von vorne nicht einsehbar sein. Vorne und hinten kann mit Planen geschlossen werden. Um es nicht nach einer "Schuhschachtel" aussehen zu lassen, werden nur jeweils 5 Meter an den Seite abgetrennt. Anhand der Zeichnungen kann man das besser erkennen.

Sollte ein Team mit zwei Fahrzeugen kommen, so steht dementsprechend ein Bereich von 10 x 10 Meter zur Verfügung.

Der Aufbau des Boxenzelts erfolgt zentral im Fahrerlager und wird auch für die Fans gut einsehbar sein. Je nach Größe des Fahrerlagers wird eine komplette Reihe aufgebaut oder aber in anderen Formen.

"Man muss sich das so vorstellen, dass man eine schöne Front von Fahrzeugen im Fahrerlager hat und die Fans können dort ganz nah an die Fahrzeuge ran und den Teams bei der Arbeit zuschauen. Das wird sicherlich eindrucksvoll werden", so nochmals Lena Monschauer.

Da man zum Saisonauftakt in Hockenheim beim "Preis der Stadt Stuttgart" unter Rennleiter Heinz Weber noch Boxen besetzen kann, wird der erste Einsatz des Boxenzelts vom 15. bis 17. Mai 2020 auf dem Lausitzring erfolgen.

Eindrücke vom Boxenzelt findet man in der Fotoauswahl.

Termine GTC Race / Goodyear 60
27./28.03.2020 Hockenheim 1 (Preis der Stadt Stuttgart)
15.-17.05.2020 Lausitzring (DTM)
26.-28.06.20 Monza (DTM)
10.-12.07.20 Norisring (DTM)
11.-13.09.20 Nürburgring (DTM)
02.-04.10.20 Hockenheim 2 (DTM)




Weitere News

Datum: 8. Januar 2020

Ab dem 01. Januar 2020 wurde der Name des DMV GTC offiziell geändert. Der Deutsche Motorsport Verband (DMV) ist nicht länger Partner der Serie.