Auch Florian Spengler mit Pole in Dijon

Datum: 5. September 2014
Doppel-Pole für BMW Alpina B6 GT3 beim zweiten Qualifying der DMV TCC in Dijon. Florian Spengler setzte sich gegen seinen Markenkollegen Andreas Bovensiepen durch. Platz drei für Frederic Yerly.

Nachdem der Alpina schon im ersten Zeittraining durch Bovensiepen die Bestzeit fuhr, machte es ihm Florian Spengler in Q2 nach. Mit der Tagesbestzeit von 1:16,774 Minuten umrundete er den 3,801 Kilometer langen Kurs von Dijon-Prenois. Da blieb Bovensiepen "nur" der zweite Startplatz.

Rang drei diesmal für Frederic Yerly, der sich somit für die Meisterschaftswertung eine gute Ausgangsposition eroberte. Doch sein schärfster Kontrahent, Jürgen Bender, steht direkt neben ihm in Reihe zwei. Nochmals zur Erinnerung: Nach zehn Läufen der DMV TCC trennen die beiden Piloten nur 0,1 Punkte! Für Spannung ist also gesorgt in den letzten sechs Rennen (Dijon, Red Bull Ring und Hockenheim).

Erneut bester Pilot der Klasse 10 wurde Albert Kierdorf auf Rang fünf. Bruno Stucky folgte auf Platz sechs. Etwas schneller als am Vormittag war Klaus Dieter Frers im Ferrari unterwegs.Rang acht für Markus Alber im Porsche 997 GT3, der ebenfalls seine Klasse 9 wieder anführte.

Interessant natürlich erneut die Klasse sieben mit den one and only "Langer-Brothers". Thomas Langer hatte ja nach seinem zweiten Platz in Q1 fürchterliche Revanche angekündigt. Und er stellte die Ehre wieder her. Mit dem riesengroßen Vorsprung von 0,084 (!) Sekunden wies er seinen Bruder Christof in die Schranken! Peter Schepperheyn wurde Dritter in der Klasse 7.

Platz 12 holte sich Edwin Stucky vor Alexander Markim, Sandro Merino und Patrick Brenndörfer im Roding R. (Text: Ralph Monschauer - motorsport-xl.de)

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Datum: 25. April 2022

Videointerview mit Vivien Schöllhorn (EastSide Motorsport - Mercedes-AMG GT4) zum Saisonauftakt GTC Race in der Motorsport Arena Oschersleben.

Datum: 26. April 2022

Videointerview mit David Schumacher (Space Drive Racing - Mercedes-AMG GT3) zum Saisonauftakt GTC Race in der Motorsport Arena Oschersleben.