Allgäuer macht sich ein Geburtstagsgeschenk

Datum: 9. April 2016
Egon Allgäuer hat Geschichte geschrieben. Er ist der erste Sieger des neuen Dunlop 60. In Misano gewann er vor dem Duo Tommy Tulpe/Fabian Plentz.

Kurz nach dem Start zum 60-minütigen Rennen schien die Sache klar: Fabian Plentz nutzte im Audi R8 LMS seine Poleposition und sprintete direkt davon. Egon Allgäuer im Ferrari F458 GT3 konnte nur versuchen den Abstand nicht zu groß werden zu lassen. Als dann bedingt durch den Ausfall von Klaus Dieter Frers im Ferrari F488 GT3 das Safety Car ausrückte, schob sich das ganze Feld wieder eng zusammen.

Beim Pflicht-Boxenstopp übernahm dann Tommy Tulpe den Audi von Fabian Plentz, während Allgäuer sitzen blieb. Bei der Ausfahrt fand Tulpe dann nicht den Knopf für den Speedlimiter und somit auch Platz eins. "Ich habe am Streckenrand geparkt und alles resettet, aber das hat auch nicht geholfen", ärgerte sich Tulpe. Danach ließ sich Allgäuer den Sieg nicht mehr nehmen und drehte in seiner vorletzten Runde sogar die schnellste Rennrunde. Somit machte er sich am Abend seines Geburtstages selbst eines der schönsten Geschenke.

Spannend war auch der Kampf der offenen Sportcars. Fabian Plentz übernahm nach seinem Stint im Audi den Wagen von Evi Eizenhammer und brachte den Wagen von Rang drei noch auf Platz eins.

Alle Ergebnisse gibt es hier.

Verwandte Themen
DMV GTC



Weitere News

Wer wird Nachfolger von Finn Zulauf und fährt 2023 kostenfrei im GT3 im GTC Race? (Foto: Alex Trienitz)
Datum: 11. Januar 2022

Auch in der Saison 2022 wird man GT4-Fahrern im GTC Race eine große Karrierechance bieten. Die GT4-Förderung der Fahrerinnen und Fahrer geht weiter.

Datum: 25. November 2021

Auch in der Saison 2022 wird man GT4-Fahrern im GTC Race eine große Karrierechance bieten. Die GT4-Förderung der Fahrerinnen und Fahrer geht weiter. Hier…